Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales

Marie-Elise-Kayser

Am 29. März 2012 wurde unser Schule den Namen "Marie-Elise-Kayser-Schule" verliehen. Wir ehren damit eine fortschrittliche Ärztin, für die soziale Fragen immer eine große Bedeutung hatten. 25 Jahre lang lebte und wirkte Marie-Elise-Kayser in Erfurt.

Marie-Elise-Kayser

 Wichtige Lebensdaten:

1885 in Görlitz am 28. November geboren
1906 Abitur in Berlin
1906-1911 Medizinstudium in Berlin, Rom und Jena
1911 Promotion als erste Frau an der Medizinischen Fakultät der Thüringischen Landesuniversität Jena
1911-1912 Medizinalpraktikantin in Magdeburg und anschließend kinderärztliche Ausbildung in Heidelberg
1913 Arbeit in der Säuglingsfürsorge und später praktizierende Kinderärztin
1914 Heirat mit dem Frauenarzt Konrad Kayser
1919 Einrichtung der ersten Frauenmilchsammelstelle Deutschlands in der Säuglingsstation im Krankenhaus Altstadt in Magdeburg
1925 Umzug der Familie Kayser nach Erfurt
1926 Einrichtung einer weiteren Frauenmilchsammelstelle an der Landesfrauenklinik Erfurt
30er und 40er Jahre Einrichtung weiterer Frauenmilchsammelstellen in nahezu allen deutschen Großstädten, aber auch in Finnland, den USA, Argentinien und der damaligen Sowjetunion
1950 Marie-Elise-Kayser stirbt am 6. September in Erfurt

 

Einige Bildimpressionen von der Veranstaltung zur Namensgebung:

-

           © 2017 Marie-Elise-Kayser-Schule Erfurt - Leipziger Straße 15, 99085 Erfurt (Schulteil "Soziale Berufe" derzeit Eugen-Richter-Straße 22, 99085 Erfurt)      ||         Impressum